Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1. Geltung:

    Alle Lieferungen und Leistungen, die wir Ihnen gegenüber als Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abschließen, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen, gleich ob mündlich, schriftlich, persönlich oder per E-mail, gestellt, gelten nur im Falle unserer schriftlichen Bestätigung. Ihr Kaufangebot gilt ansonsten als abgelehnt. Sollten Sie nicht Verbraucher sein, verweisen wir Sie ausdrücklich auf unsere ansonsten gültigen Geschäftsbedingungen.

 
2. Angebot und Abschluß:
    Ihr Angebot ist und wird durch schriftliche Bestätigung, Bestätigung am Bildschirm, per E-mail oder Übersendung der Ware durch uns verbindlich. Mündliche Nebenabreden oder Zusicherungen ohne unsere schriftliche Bestätigung gelten als Auskunft oder Empfehlung, nicht jedoch als verbindlicher Vertragsbestandteil, auch nicht als Zusicherung einer besonderen Eigenschaft. Technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler oder Zwischenverkauf behält sich der Verkäufer ausdrücklich vor.

 
3. Eigentumsvorbehalt:
    Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers (s.u.).

 
4. Alle Preise:
    sind unverbindlich für den Zeitpunkt der Bestellung. Die Abgabe erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen. Bei Großmengenanfragen gilt das Angebot grundsätzlich nur bei schriftlicher Bestätigung als angenommen. Wir behalten uns vor, Bestellungen offensichtlicher Wiederverkäufer oder Großhändler zu stornieren, insbesondere bei Preisaktionen. Sollte ein Produkt aus unserem Katalog aus uns nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, anstatt der bestellten Ware eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern. Ist ein Produkt wider erwarten, trotz rechtzeitiger Disposition aus nicht von uns zu vertretenden Gründen nicht lieferbar, sind wir berechtigt ohne Entschädigung vom Kaufvertrag zurückzutreten.
    Angaben im elektronischen Katalog, mündliche Auskünfte und Zusagen, Prospekt- und Werbeaussagen, gleich welcher Art, insbesondere Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Muster, Qualitäts-, Beschaffenheits-, Zusammensetzungs-, Leistungs-, Verbrauchs- und Verwendbarkeitsangaben sowie Maße und Gewichte der Vertragsware sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie stellen keine Zusicherung oder Garantiezusage, welcher Art auch immer, dar. Geringe Abweichungen von den Produktangaben geltend als genehmigt, sofern sie für den Besteller nicht unzumutbar sind.

 
5. Versandkosten:
    Zur Vereinfachung der Bestellabwicklung verwenden wir üblicherweise Versandkostenpauschalen laut abrufbarer Liste. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, abweichend von diesen Pauschalen von einem erteilten Auftrag zurückzutreten und höhere Versandkosten zu verlangen, wenn dieses durch die eigene Art des Auftrags erforderlich wird. In diesem Fall muß der neue Gesamtkaufpreis ausdrücklich durch den Kunden im Rahmen eines neuen Auftrags bestätigt werden. Bei Lieferung bei Nachnahme fallen zusätzliche Einzugsgebühren in Höhe von zur Zeit 5.- € an. Auslandslieferungen müssen von uns ausdrücklich bestätigt werden. In diesem Fall werden die Versandkosten separat berechnet.

 
6. Lieferbedingungen, Verzug, Unmöglichkeit der Leistung:
    Wir behalten uns bei unseren Kunden eine positive Bonitätsprüfung vor, soweit nicht der Kunde bereit ist, nach vorheriger Rücksprache Vorauskasse zu leisten.
    Lieferungen erfolgen vorbehaltlich richtiger und rechtzeitige Belieferung durch die Lieferanten des Verkäufers, für durch Verschulden von Vorlieferanten verzögerte oder unterbliebene (Unmöglichkeit) Lieferung haben wir keinesfalls einzustehen. Wegen etwaiger Überschreitung von Lieferterminen haften wir nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Nach Möglichkeit erhalten Sie Ihre Bestellung in einer einzigen Sendung ab Lager. Sollte Ihr Auftrag jedoch Artikel enthalten, die wegen stark abweichender Abmessung getrennt verpackt oder unterschiedlich befördert werden müssen oder wenn sich eine zügigere Abwicklung ergibt, sind Teillieferungen unvermeidlich. Lieferfristen verlängern sich um den Zeitraum, in dem der Käufer mit seinen Vertragspflichten – innerhalb einer bestimmten Geschäftsbeziehung auch aus anderen Bezugsverträgen – im Verzug ist. Wir sind zur Lieferung nur verpflichtet, wenn die vorhergehenden Lieferungen bezahlt sind. Wird die Auslieferung durch Nichtzahlung der Vorlieferung durch den Kunden verzögert, so lagert die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden. In diesem Fall steht die Anzeige der Versandbereitschaft dem Versand gleich.
    Versandweg und Mittel sind unserer Wahl überlassen. Wir sind berechtigt, unsere Leistung durch Dritte zu erbringen.

    Im übrigen geht die Gefahr mit der Übergabe der Ware an den Spediteur oder Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen des Lagers, auf den Käufer über.

    Lieferungen ohne Auswahl eines Servicepartners verstehen sich als Haustürlieferungen. Der Überbringer ist nicht verpflichtet, die Ware bis zur Wohnungstür zu transportieren.

 
7. Mängelrüge und Gewährleistung:
    Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt nach unserer Wahl Nachbesserung fehlerhafter Ware oder Ersatzlieferung. Der Mängelbeseitigung hat der Verbraucher uns die nach billigem Ermessen erforderliche Zeit und Gelegenheit zu gewähren, insbesondere den beanstandeten Gegenstand zur Verfügung zu stellen. Andernfalls entfällt die Gewährleistung. Wenn wir eine uns gestellte angemessene Nachfrist verstreichen lassen, ohne den Mangel zu beheben oder Ersatz zu liefern, oder wenn die Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung unmöglich ist, fehl schlägt oder vom Verkäufer oder von uns verweigert wird, steht dem Käufer nach seiner Wahl das Recht zur Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu.
    Durch etwa seitens des Verbrauchers oder Dritter unsachgemäß vorgenommene Änderungen oder Reparaturen entfällt unsere Haftung für daraus entstehende Folgen.

    Wir leisten Gewährleistung im Rahmen der gesetzlichen Frist, soweit nicht die Gewährleistung des Herstellers darüber hinausgeht, unsere Bemühung um Herstellergewährleistung nach Ablauf der gesetzlichen Frist gilt nicht als Verzicht auf den Ablauf der Gewährleistungsfrist, sondern als unverbindliche Kulanzleistung gegenüber dem Kunden.

 
8. Allgemeine Haftungsbeschränkungen:
    Die Haftung des Verkäufers richtet sich ausschließlich nach den im vorstehenden Abschnitt getroffenen Vereinbarungen.
    Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluß, Verletzung vertraglicher Nebenpflichten und unerlaubter Handlungen sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf unserem groben Verschulden.

    Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir jedoch auch bei leichter Fahrlässigkeit. In diesem beschränkt sich die Haftung jedoch auf den Ersatz vorhersehbarer und typischer Schäden. Diese Ansprüche verjähren nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben von der vorstehenden Regelung unberührt.

    Verwendung:

    Der Verbraucher trägt die alleinige Verantwortung für die sach- und fachgerechte Verwendung gekaufter Produkte sowie deren Verarbeitung oder Installation. Insbesondere sicherheitsrelevante Produkte dürfen nur vom Fachmann verwendet werden. Bei Lieferungen ins Ausland muß der Verbraucher mögliche Inkompatibilitäten von Produkten mit länderspezifischen Anforderungen und Vorschriften zu beachten. Wir verantworten die Einhaltung die Geeignetheit der Ware für den Einsatz im Ausland ausdrücklich nicht. In jedem Fall sind unbedingt die herstellerseitigen Hinweise zu beachten.

 
9. Datenschutz:
    Der Käufer wird hiermit darüber informiert, dass der Verkäufer die im Rahmen der Geschäftstätigkeit gewonnen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeiten. Wir geben sie nur weiter, wenn dies zur Durchführung des von Ihnen erteilten Auftrages erforderlich ist und nutzen sie bei berechtigtem Interesse zu Kreditüberprüfungszwecken. Wenn Sie letzterem widersprechen, kann eine Lieferung an Sie nur gegen Vorauskasse erfolgen.

    Die Lieferanten sind verpflichtet, jederzeit einen Nachweis über erfolgte Lieferungen dem Verbraucher erbringen zu können. Der Verbracher verpflichtet sich daher, den Empfang namentlich zu quittieren.

 
10. Zum Eigentumsvorbehalt:
    Gelieferte Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. (Vorbehaltsware). Nachdem der Besteller Verbraucher ist, besteht bis zur Bezahlung das Verbot, die Ware weiterzuverarbeiten oder zu veräußern, solange sie in unserem Eigentum steht. Eine trotzdem durchgeführte Be- und Verarbeitung erfolgt stets für uns als Hersteller im Sinne des § 950 BGB ohne uns zu verpflichten. Die Verarbeitung oder Verbindung der Vorbehaltsware mit anderen Waren besteht für uns grundsätzlich ein Miteigentumsanteil an der neuen Sache, und zwar bei Verarbeitung im Verhältnis des Werts der Vorbehaltsware zum Wert der neuen Sache, bei Verbindung im Verhältnis des Werts der Vorbehaltsware zum Wert der anderen Ware. Sollte der Verbraucher Alleineigentümer werden, räumt er uns bereits jetzt das Miteigentum im Verhältnis der genannten Ware Werte ein und verwahrt die Sache unentgeltlich für uns. Werden die durch Verarbeitung oder Verbindung entstandenen Waren weiterveräußert, so gilt die nachfolgend vereinbarte Vorausabtretung nur in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware.
    Verpfändungen und Sicherungsübereignungen sind unzulässig. Der Verbraucher hat uns unverzüglich anzuzeigen, wenn wir in unsere Rechte an der gelieferten Ware durch Pfändung oder sonstige Maßnahmen Dritter beeinträchtigt oder gefährdet werden sollten, und zwar in der Übersendung einer Abschrift des Pfändungsprotokolls sowie aller sonstigen zu einem Widerspruch gegen Pfändung erforderlichen Schriftstücke mit der Versicherung, dass oder insoweit die gepfändeten Sachen mit den gelieferten Waren identisch sind. Außerdem hat der Verbraucher dem Pfändungsgläubiger oder sonstiger Dritte unverzüglich schriftlich von unserem Eigentumsrecht in Kenntnis zu setzen. Wir sind in einem solchen Fall berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder die Vorbehaltsware zurückzunehmen und Auskunft über den Empfänger unserer Vorbehaltsware zu verlangen sowie die Abtretung trotz des Veräußerungsverbots entstandener Forderungen anzuzeigen und die Forderungen selbst einzuziehen.
    Die aus einem Weiterverkauf oder sonstigen Rechtsgrund (Versicherung, unerlaubte Handlung) bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) der Verbraucher bereits den Sicherungssaldo im vollen Umfange an uns ab.

    Unter Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltsware durch uns ist kein Rücktritt vom Vertrag, soweit nicht das Abzahlungsgesetz Anwendung findet.

 
11. Anzuwendendes Recht:
    Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechts.

 
12. Sonstiges:
    Sollte ein Teil dieser Geschäftsbedingungen aus irgend einem Grund nichtig sein, so wird dadurch die Gültigkeit des übrigen Vertragsinhaltes nicht berührt.

 
Rückgaberecht

Allgemeines Widerrufsrecht:
Der Käufer hat das Recht, die Bestellung innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der ersten Sendung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Die Kosten der Rücksendung tragen wir auf dem üblichen Versandweg, sofern der Bestellwert mehr als 40,– Euro beträgt. Sofern ein Artikel speziell für den Kunden zugeschnitten wird und aufgrund der Artikelbeschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z. B. Hygieneartikel) ist der Widerruf ausgeschlossen.

Wir sind Partner von

echeck07co  Elektro Innung
 
KNX